Liebe SPD

Tor-Szenen

Liebe SPD,

mit knapp 16 bin  ich bei dir eingetreten. Mit Anfang 20 war ich wieder weg, weggeschrödert sozusagen. Aber ich war dir durchaus gewogen. Habe dir meine Stimme immer wieder gegeben, meist im Verbund mit den Grünen, bei denen ich mittlerweile Mitglied bin. Auch dieses Mal. Denn ich wollte Rot-Grün, wollte Wandel, selbst wenn ich mir dafür Steinbrück als Kanzler vorstellen musste.

Ein Grund, warum ich Rot-Grün wollte? Klar, Gleichstellung. Ich wollte Parteien an der Regierung, die endlich dafür sorgen, dass ich kein Bürger zweiter Klasse bin. Sowohl Rot als auch Grün betonten vehement, dass sie dafür sorgen würden. Rot hat gelogen.

Der Spiegel meldete heute, dass Gleichstellung kein Thema im Koalitionsvertrag sein wird. Die CDU/CSU insistierte, die SPD gab nach. Klar, das Bundesverfassungsgericht wird es vermutlich richten. Wenn es das nicht tun, werde ich auch auswandern müssen – ich weiß, wenn ich irgendwo nicht willkommen bin. Ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 165 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s