Geheime Orte – Garden in a City

Nicht wirklich ganz geheim, aber trotzdem nicht jedem bekannt sind die Prinzessinengärten am Moritzplatz. Obwohl Berlin boomt, Mieten steigen und neue Luxusappartments gebaut werden, gibt es immer noch genügend Brachflächen in der Stadt, deren Eigentumsverhältnisse noch nicht geklärt sind. So auch am Moritzplatz, immer noch verbaute Narbe der Stadt, bei dem man noch die ehemalige Grenzlage erkennen kann. Gegenüber der Bausünde des Kreativbunkers, liegen die idyllischen Gärten. Tritt man durch das Tor, ist man in einer anderen Welt.
Die Betreiber möchten Gärten zurück in die Stadt bringen und Brachen, wie hier das ehemalige Wertheimgrundstück, mit Leben erfüllen. Eine Zierde der Stadt, nachhaltig. Nun ist auch ein Buch erschienen: Prinzessinengärten – anders gärtnern in der Stadt. Überall auf der Welt entstehen im Zuge der Grünen Bewegung Gärten in Städten. Weiter so!

(Klick auf’s Bild für mehr Fotos)

 Samenbomben-Grüße

Miez

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s