Berlin ist ein Dorf

Laut Wikipedia hat Berlin 3,5 Mio Einwohner. Manche behaupten, es gebe dazu noch 1 Mio Illegale, das heißt nicht angemeldete Einwohner in der Hauptstadt. Ich sage, das ist alles Propaganda von Wowereit, Berlin.de oder Lonely Planet.
Die Leute, die hier alle die Strasse verstopfen sind alles nur Statisten Touristen und werden abends, wenn das Disneyland Berlin zur Ruhe kommt in den nächsten besten Club der Welt oder ins Hostel abgeschoben. 
Dass sich Berlin über eine Gesamtfläche von 891,85 km² erstreckt, ist dank ständiger Baustellen und Grünewellen-mit-Tempo-12 km/h-Ampelregelung von Bündnis90/Grünen eine wahrgewordene und erlebte Vision. Fahrbahnverengung, dann wieder Erweiterung des Fahrradweges, Schienenausbau bei der Strassenbahn und archäologische Grabungen bieten Abwechslungen im Stau und zur Rush-hour (geübte Verkehrsteilnehmer erkennen die Persiflage). Weltbaudenkmal ist nicht die chinesische Mauer, sondern die Treskow Allee in Karlshorst, der den Potsdamer Platz erfolgreich abgelöst hat. Leider gibt es da nicht so viele Parkplätze.
Schienenersatzverkehr immitiert auch hier eine Metropolregion. Fährt die Bahn nicht, geht es mit dem SEV-Bus durch den Berufsverkehr. Fällt auch der aus, dann geht es wieder weiter mit der S-Bahn. Kabelbrand, Kabelklau, Stellwerkfehler, Tiere im Gleisbett, Menschen im Gleisbett und Kies im Gleisbett sind hier beliebte Ausreden Begründungen. 
Warum ich das hier so als Theorie aufstelle? Es sind ein paar Vorfälle vorgefallen, dass Berlin gar keine Stadt sein kann, sondern ein Dorf sein muss. Da war es zum Beispiel im Jahre 2009, als ich Bekanntschaft mit einem Tangotänzer machte, der sich später als Erzeuger vom Lieblingsleihkind und Ex der Krankenschwester rausstellte, die ich in meiner Zeit in Chicago aus den Augen verloren hatte. Und das bei 3,5 Mio Einwohnern -. also bitte.
Oder, so letztens geschehen, sitzt eine Freundin blubbernd im Whirlpool im Saunabereich eines Spas, als aus der Sauna gegenüber ein gemeinsamer Freund kommt. Aus Ermangelung eines griffbereiten Handtuchs musste sie erstmal sprichwörtlich abtauchen. Nakt einem Bekannten, Geschäftspartner oder Kunden zu begegnen – steht glaube ich auf wenigen Prioritätenlisten.
Und mal ganz unter uns – sowas passiert doch eigentlich nicht in einer Millionenstadt. Das ist doch nur Folklore von der Berlin Tourismus Marketing!
Leben-im-Dorf-Grüße
Miez

5 Gedanken zu “Berlin ist ein Dorf

  1. Genauso wie ich letztens im Bus meine Schwester und Anhang treffe… in einem Bus, in dem sie normalerweise nichts zu suchen hat xD
    Oder letzte Woche ebenselbige mit dem Rest der Familie mütterlicherseits in einer weder meinem noch deren Kiez angehörigen Drogeriekettenfiliale. xD

  2. wie immer haarsträubend komisch beschrieben und sehr gut beobachtet. Kies im Gleisbett ist meine favorisierte Ausrede von der Bahn ^^

  3. Deine theorie kann ich nach mittlerweile 25 lebensjahren in dieser stadt nur bestätigen. an kosmisch sehr ausgeglichenen tagen versuche ich mir gerne einzureden, dass das alles so sein soll und dass es einen universellen zusammenhang gibt und ich die menschen treffen soll, die ich so (immer und immer wieder) treffe, aber eigentlich. nee. meistens denke ich einfach nur ach, komm, lass ma sein- die truman show schau ich mir lieber im fernsehen aus netter distanz an.
    interessanter blog nebenbei bemerkt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s