Unter Studenten

Eine Woche Uni ist um und ich bin immer noch ganz euphorisch. Endlich wieder lernen, endlich neue Dinge erfahren. Mein Gehirn saugt alles auf wie ein Schwamm und sitze gebannt da und klebe an den Lippen der Dozenten. Dabei merke ich, dass sich etwas verändert hat, im Vergleich zu meinem ersten Studium.
Ich bin wesentlich relaxter geworden. Vor 10 Jahren hätte es mir tierisch was ausgemacht, so allein vor dem Hörsaal zu stehen. Damals hätte ich panisch gedacht: oh nein, niemand mag mich! Oh nein, ich bin der Außenseiter, oh nein!
Heute macht mir das gar nichts aus und ich genieße es nicht zwanghaft socializing veranstalten, über schlechte Witze lachen und mich besonders interessant hervor tun zu müssen. Da hat meine Therapie wohl doch angeschlagen.
Was sich noch verändert hat: ich bin ganz schön spießig geworden. Ich sitze im Großen Hörsaal in der Biological Psychology-Vorlesung und lausche dem Vortrag über Hormone und Neurotransmitter. Der Kommilitone schräg rechts vor mir ist von allem wesentlich nicht so angetan wie ich. Seine schreckliche Freundin sitzt neben ihm. Beide sehen aus, als ob ihr liebstes Hobby wäre gemeinsam im Bett zu legen, sich die Haare zu verknoten und dabei Club Mate zu trinken. Er hat sein krauses Haar zu einem Pferdeschwanz gebunden, trägt ein Heinz-Erhardt-Kassengestell auf der hageren Hakennase und stört. Er mag mehr über Emotionen sprechen, anstatt über Wissenschaft und er flüstert dauernd irgendwas. Aber in einer Lautstärke, dass es schon kein Flüstern mehr ist. Haltet doch mal die Schnauze, oder geht doch raus und nehmt anderen Leuten nicht den Studienplatz weg. Dann legt er immer wieder seinen Kopf auf ihre mit Humana-Fetzen bedeckten Schulter und ich denke: boah, nee, habt ihr kein zu Hause. Er streicht ihr über das ungekämmte Haar. Geht doch mal beide zum Friseur. Ja, und da stelle ich fest, ich höre mich grad an wie Kissen-auf-Fensterbank-mit-Katze und lausche wieder der Bauchspeicheldrüse.
Generell ist die Individualität der Studenten nicht anders als in Restberlin. Irgendwas zwischen wollen und finden. Nur wenige sind echte Authentisten. Ich studiere ja in Adlershof. Dort wo die Humboldt-Universität seine ganzen Nerds out gesourced hat. Hier können sich Physiker, Informatiker und Mathematiker nach Herzenslust an alten Trudeltürmen und Windkanälen vom ehemaligen Flughafen Lilienthal ausleben.
Da die Psychologen auch zu den Naturwissenschaftlern zählen, ist der einzige Studiengang mit Frauenüberschuss bei den männlichen Kommilitonen sehr beliebt.
Hier gibt es entweder die aggressive Naturschützerin in Jersey-Zipper, die Brillenschlange mit schlechter Frisur oder das blonde Barbourbejacke Mädel (ach, auf Jura hatte ich keine Lust).
Hingegen ist es bei den Jungs der verpeilte Individualist, der gern Sterni oder Astra trinkt, immer ein bissl müde und ungewaschen aussieht und Frauen mit seiner pseudo-gefühlsmäßigkeit beschwatzt.
Dann gibt es da noch den Typ Rollenspieler (entweder Zwerg oder Waldläufer), den Hasch-mich Nerd (grad weg von Mutti, mit Rucksack und taillierter Windjacke) und den HTML-Crack. Vielleicht sollte ich darauf mal demnächst näher eingehen.
Erst-mal-Wochenende-Grüße
Miez

6 Gedanken zu “Unter Studenten

  1. Ja, ja, ja, bitte näher drauf eingehen! Schöne Berlin-Studie, die du da betreibst und ein absolut witziger Stil, darüber zu berichten. Adlershof ist bei mir um die Ecke 🙂

  2. du bist nicht spiessig! und eigentlich sollte man den beiden (und vielen anderen) auch genau diese fragen mal stellen. die antworten wären sicher spannend. wenn sie dazu überhaupt was sagen können 🙂

  3. …weil ich Biesdorf-Süd nur ungern dem Problembezirk Marzahn zuordne, würde ich es fast eher als Nord-Köpenick bezeichnen 🙂 windkanalige Grüße ^^

  4. Adlershof ist toll, ein riesengroßer Spielplatz der Architekten, die Riesenglashäuser, Betonfestungen und versteckte Gärten bauen durften und das Pendel 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s