2012 – was ich will…

Mein Jahreshoroskop der Vogue 2011 hat sich ja erfüllt, da es prophezeit hatte, dass ich komplett auf Sichheit verzichten muss. Tja…das Jahr war eine emotionale Achterbahnfahrt mit ständigen Katastrophen, sehr erschöpfend und mit einem Fingerschnip vorbei. Schlimmer gehts immer, so war das Jahres credo und für 2012 sagt die Vogue folgendes vorraus:

„Wassermann

Ihre Sehnsucht: Selbstbestimmung. Ihre Herausforderung: wahre Nähe. Ihr Himmelsgeschenk: Risikofreude“

Mmmh, ich gebe keine Prognose ab und schaue den Tatsachen ins Auge: Alles Scheiße, deine Ellie. Dafür habe ich aber so gut wie alle Vorsätze aus dem letzten Jahr erfüllt…bis auf die Lachfalten…nun ja.  Aus diesem Grund gibt es für 2012 nur wenige:

2012 will ich…

…mit Modern Dance und Bauchtanz wieder anfangen
…kein Fast Food mehr essen
…vegetarisch leben

Nun-schaun-wir-mal-Grüße

Miez

7 Gedanken zu “2012 – was ich will…

  1. Ich habe mich so langsam immerhin zum 'Chickotarier' entwickelt und hoffe einfach einmal, daß ich den Schritt zum echten Vegetarier auch bald schaffe :)Ansonsten habe ich jahrelang den guten Vorsatz gefasst keine Horoskope zu lesen ^^

  2. Vorsatz gebrochen: Ich habe gerade dein Horoskop in meiner Wochenzeitschrift (7Days) gelesen, und fand es bemerkenswert:

    AQUARIUS (Jan. 20-Feb. 18):
    The coming months will be an excellent time to take an inventory of your life to determine whether there are any ways in which you act like a slave. Do you find it hard to defeat an addiction that saps your energy and weakens your ability to live the life you want? Are there institutions that you help sustain even though they cause harm to you and others? Is it hard for you to change or end your relationships with people who are no damn good for you? Are you trapped in a role or behavior that is at odds with your high ideals? Discover what these oppressors are, Aquarius — and then summon all your intelligence and willpower to escape them.

  3. Shakehands, Du süße Maus, mir geht es leider genauso. 😦
    Vegetarisch ist nichts für mich, dafür mag ich einfach viel zu gerne Wurst und Geflügel, aber ich will wieder mehr Sport machen. Jeden Morgen mit ein wenig Bauchmuskeltraining beginnen.
    Nach meiner Meniskus-OP habe ich gemerkt, wie effektiv so ein regelmäßiges Training ist – 10-20 min reichen da schon.

    Ich wünsch uns beiden maximale Erfolge!! :-*

    Ach ja – und die Idee mit dem Bauchtanz – find ich saugut. ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s