Leben mit Katzen: Lass mal, ich mach das!

Paula ist ja unsere kriminelle Intelligenz, besonders wenn es darum geht Türen zu öffnen oder an etwas zu essen zu kommen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Weil ich in letzter Zeit so viel unterwegs war und damit die Katzen etwas neues zum Spielen haben, habe ich etwas gebastelt und ein neues Katzenspielzeug gebaut. In den Papprollen habe ich Leckerlis versteckt.
Paul saß fleißig davor und angelte mit der Pfote eins nach dem anderen raus.

Paula dauerte das zu lang. Also das Teil zur nächsten Kante geschoben und umgehauen und schwups hatte man alle Leckerlis auf einmal ohne lang rumangeln zu müssen. Schlaue Katze, blöd für mich.

Da-muss-ich-noch-mal-ran-Grüße

Miez

3 Gedanken zu “Leben mit Katzen: Lass mal, ich mach das!

  1. Ha ha, das wäre bei meinen Katze genauso… ist verfressen sein etwa eine typisch weibliche Eigenschaft oder nur, daß man überlegt, wie man auch schneller das Ziel erreichen kann… 😮

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s