Neo Deutsches Land

Brauner Terror ist nichts Neues in Deutschland. Doch es ist meist kein großes Thema in den Medien, denn Medien mögen es weiß. Vereinzelt taucht der Name Wurzen mal auf, als typisches dumm Ostdeutsches Phänomen. Wird ein Dönerbuden Besitzer getötet, stirbt ein Türke, wird ein Blumenhändler zusammen geschlagen, ist es ein Vietnamese, wird eine Frau mit Kopftuch überfallen, ist es eine Libanesin – jedoch sind es keine Menschen. Die Zeitungen titulieren meist nach Nationalität und nicht nach Geschlecht.
Viel lieber wird über die Rütlischule und über Jugendliche mit Migrationshintergrund gesprochen und Bushido (der in keinem anderen Land geboren wurde, eine deutsche Mutter und eben die Sprache seiner Mutter als Muttersprache hat) den Bambi für Integration überreicht.
Ansonsten spricht man gern über die Verrohung der Gesellschaft vor allem durch Jugendliche mit Migrationshintergrund, die an jedes Wort einen Zischlaut hängen, Goldketten behangen sind und sowieso viel zu viele Kinder haben werden.
Jeder spricht über diese Türken, auch wenn es Albaner sind, die zischelnd Hartz IV empfangen und irgendwie deutsches Volksgut bedrohen, doch keiner kennt einen persönlich. Also ich kenne keinen, meine Oma auch nicht und meine Freunde auch nicht. Ich kenne nur Hartz IV-Empfänger ohne Migrationshintergrund, die aber auch nicht nach dem Motto leben: Hartz IV und der Tag gehört dir! Ich kenne aber haufenweise Menschen mit Migrationshintergrund, die mir Gemüse verkaufen, mir einen Lahmacun drehen, die besten Croissants der Stadt backen, Architekten oder Ingenieure sind.

Seit 9/11 ist es ja auch vollkommen okay „islamistisch“ aussehende Menschen noch schräger an zuschauen als ohne hin schon. Reportagen über radikale Imame streuen noch zusätzlich Salz in die Propagandasuppe und schürt zusätzlich Angst. Dank BND werden immer wieder islamistische Terroristen kurz vor einer Tat gestoppt. Der gute BND. All dies lenkt so wunderbar vom Problem des braunen Terrors ab, der schon unter Kohl extrem verharmlost wurde. Schon in den 90er Jahren verübten Rechte 3-mal so viele Straftaten am Tag wie Linksradikale, doch verteufelt und für gefährlicher gehalten wurde immer nur der Linksextremismus.
Vielleicht waren das noch immer die Auswirkungen der 68er, weil die RAF den Politiker endlich mal den Arsch aufreißen wollte. Bei den Rechten sterben ja „nur“ Ausländer. Und da es dabei nicht um Politiker geht, ist das halt nicht so schlimm für unsere Spitzenkandidaten.

Dass aber unser all freiheitliches Leben bei einer erneuten Machtübernahme der Braunen bedroht ist, soweit denkt niemand. Jeder Mensch mit Migrationshintergrund wird versuchen das Land zu verlassen, sollte brauner Terror und Massenmord wieder nach Deutschland zurückkommen. Die Rechten werden dann, wie damals auch, alle Andersdenkende beseitigen, umbringen und umerziehen.

Anscheinend glaubt man ehr an eine Islamisierung als an eine erneute Machtübernahme der Nationalsozialisten. Dies scheint soweit weg zu sein, auch wenn Fremdenfeindlichkeit kein ostdeutsches Phänomen ist, sondern leider ziemlich fest verankert ist in der Gesellschaft und das auch nicht nur im bildungsfernen Milieu. So postete mein deutscher Exkollege aus Chicago letztens auf Facebook:

Eigentlich erwartet man solch Aussagen von einem Weitgereisten Menschen nicht, wiederum hat es mich bei dieser Person nicht überrascht, denn: der größte Feind im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.
Es zeigt aber auch, dass rechtes Gedankengut salonfähig ist. Vielleicht ist aber auch nichts anderes zu erwarten, wenn man aus der deutschesten Stadt Deutschlands kommt, in der die, vom Spiegel betitelte, Braune Armee Fraktion viele Helfer gefunden hat.
Wer dieses salonfähige Denken nicht kennt oder nachvollziehen kann, der sollte sich einmal die Reportage Schwarz auf Weiß von Günter Wallraf anschauen und man erkennt, auch mit der größtmöglichsten Integration: seine Hautfarbe kann man nicht abwaschen.

Rechtsextremismus ist keine deutsche Eigenschaft. Schaut man sich Frankreich, Italien, Österreich oder Russland an, so ist dort Fremdenfeindlichkeit noch viel weiter ausgeprägt. Doch wir sind das Land mit der logistischen Vergangenheit, in dem eigentlich solch ein Überwachungs-Fauxpas nicht hätte passieren dürfen.
Zu sehr waren wir hinter den anderen her. Ich hoffe, wir werden endlich mal wieder wach gerüttelt und es passiert kein zweites Solingen, Mölln oder Hoyerswerder.

Und wir müssen verdammt noch mal das Potenzial von Menschen mit Migrationshintergrund erkennen. In der globalisierten Welt sind Kenntnisse von mehreren Kulturen und Sprachen der Schlüssel zur Welt. Internationalität ist eine Bereicherung und keine Bedrohung.

Nazis-raus-aus-den-Köpfen-Grüße

Miez

2 Gedanken zu “Neo Deutsches Land

  1. Ich weiß es nicht…. ich habe häufig das Gefühl, daß es sehr viel damit zu tun hat, daß man eigentlich keine Immigranten kennt und damit feststellen kann, daß sie ganz 'normal' sind und tatsächlich die gleichen Probleme haben wie du und ich… Ich bin in einem rassistischen Dorf aufgewachsen, wohne jetzt in einer rassistischen Kleinstadt… jeweils ohne oder mit geringer Migrantenbevölkerung… dazwischen lebte ich in Ottawa inmitten Menschen aus aller Herren Länder, fand es normal, daß z.B. Wahlmitteilungen in 56 Sprachen abgedruckt werden und hatte dort auch nie das Gefühl, daß man mich ob meiner 'gemischten' Ehe kritisch mustern würde…

  2. Tja, ich stehe total auf deiner Seite.

    Die Politik ist ja jetzt auch SOOOO schockiert, dass es hier rechtsradikale Umtriebe gibt. Wohin bitte haben die all die Jahre geschaut?!

    Aber ein bisschen rechts ist ja irgendwie modern. So musste ich mir neulich anhören, dass heutzutage in Deutschland ja bloß noch die falschen Kinder bekommen.
    Und solche Äußerungen sind völlig gesellschaftsfähig. Es ist zum Kotzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s