Scheiß Opium

Der Papst war schon da und eigentlich wollte ich an der Demo teilnehmen und Kondome verteilen, damit sich die kleinen Ministranten keinen Tripper mehr beim Mißbrauch holen. Ich habe jetzt schon wieder ein Klingeln im Ohr und höre (typischen) Widerstand: Ach komm, das sind doch nur Ausnahmen…
Ausnahmen? Ich bin mir da gar nicht so sicher, was vielleicht auch daran liegt, dass ich gerade Andreas Altmanns Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend gelesen habe. Ich kann eine Religion nur verabscheuen, in der Frauen das Übel allen Anfangs sein sollen und „Evas Schuld“ an Jede von uns angeblich vererbt wird, wie das Chromosom das uns zur Frau macht..
Ich kann nichts mit einer Religion anfangen, die Homosexuelle verurteilt, Kondome im Zeitalter von Aids immer noch verbietet und generell Sex nur zur Fortpflanzung (mit geschlossenen Augen und ohne Anfassen) erlaubt, zudem Selbstgeißlung und Demut prädigt und Generationen von Schutzbefohlenen mißbraucht hat.
Allein die Entstehung des Christentums beginnt schon mit dem Tod eines Messiahs, das sein Volk aber nie zurück ins Paradies führen konnte, wie es in der Verheißung stand. Er opfert sich für sein Volk, läßt sich zu Tode foltern, dann steigt er auf in den Himmel. Die Juden, zu denen auch er gehörte erkennen ihn nicht als Messiahs an. Es kommt zur Spaltung und seine Jünger verbreiten die Kunde von diesem heiligen Mann.
Das Christentum ist also eine Sekte, die sich abspaltete, aber sagen wir lieber, die erfolgreicheste Sekte aller Zeiten. Zuerst selbst verfolgt,machten sie später den Tod zu ihrem Meister. Inquisition, Eroberung, Kreuzzüge, 30-jähriger Krieg, Missionierung – wer nicht mit uns ist, ist gegen uns, sagte einst Busch. Oder wird so lang gefoltert, bis er vom Satan abschwört. Für die reihenweise Tötung von Hebammen und Heilerin, als Hexen angeklagt, scheint nie bedauert zu werden. Ich glaube, es gibt keine andere Religion, die so viel Friede, Freude, Eierkuchen prädigt und seine Anhänger als Schäfchen bezeichnet und trotzdem so viel Krieg geführt hat. Doch spricht man das Christentum darauf an, wird gesagt: ach nein, wir sind total friedlich, das war nur eine falsche Interpretation. Komisch nur, daß der Islam nicht so glimpflich davon kommt.
Zumindest regt man sich da immer auf, dass sich Frauen verschleiern müssen. Für den Papst ist die Frau einfach nur unwertes Leben, die Apfelessende Schlange.
Doch das Unfassbarste ist jedoch, dass der Vatikan, also der Stadtstaat existiert und bezahlt wird für etwas, was es gar nicht gibt, für eine Illusion.
Diesen Glauben an Gott möchte ich niemanden verwehren, weil er oft mehr Gutes und Heil bringt und eben eine Zuflucht ist, doch ich denke, dass die Vertreter dieses Gottes, nicht das Ultimo sind. Und solang Menschenrechte und freies Leben von einer Religion bedroht werden respektive dort nicht als verständlich gelten, sollte man sich überlegen, ob man dort noch weiter sponsorn will.
Denk-mal-nach-Grüße
Miez

Ein Gedanke zu “Scheiß Opium

  1. Es scheint das Schicksal aller Religionsreformer zu sein, daß sie Ausversehen neue Religionen schaffen und sich von der alten abspalten… vielleicht sind Religionen per se nicht reformierbar. Zumindest war das Christentum einmal die modernste Religion der Welt, schließlich musste die Frau die Heirat bejahen… davor wurde sie nicht einmal gefragt.
    Persönlich bevorzuge ich Lilith, Adams erste Frau eher als Eva 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s