Am T4 Mahnmal

Am letzten verregneten Sonntag führte mich men Weg zur Philharmonie und dort vorbei am T4 Denkmal zum Potsdamer Platz. Das T4 Denkmal bemerkt man eigentlch nur als graue Platte im Gehweg, auf dem immer Kränze liegen. Nur beim Innehalten und Betrachten der Gravur, wird klar, dass es sich nicht nur um ein namenloses Mahnmal handelt, sondern um eins zum Gedenken an die Opfer der Euthanasie.
Erst jetz erkennt man den aus Beton gegossenen grauen Bus.

Der Name leitet sich von der Adresse der Leitung der Ermordung behinderter Menschen ab: Tiergarten Strasse 4. T4 war eine Aktion zur Vernichtung „Unwerten Lebens“, so wurden Behinderte und Psychiatrie-Patienten massenweise ermordet. Zwischen 1940 und 1941 waren es 70.000 Menschen..Die Totgeweihten wurden mit grauen Bussen abtransportiert und dann meist in Gaskamern ermordet.

Die vielen Fötenpuppen brachten mch eigentlich erst dazu mch mehr mit dem Mahnmal zu beschäftigen. Warum sie da liegen, weiß ich nicht. Es ist grusselig und traurig zu gleich. Beides:Puppen und Mahnmal.

Immer-was-neues-gesehen-Grüße

Miez

2 Gedanken zu “Am T4 Mahnmal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s